gebrauchte Tampoprint
Arbeitssicherheit im Umgang mit Tampondruckmaschinen
26. Juni 2018
Der Topseller unter den Kugelschreibern!
16. Juli 2018

Arbeitssicherheit beim Siebdruck

Siebdruchmaschine von Alraun

Siebdruckmaschine der Marke Alraun für die Produktkennzeichnung

Verantwortungsvoller Umgang mit Siebdruckmaschinen

Siebdruckmaschinen sind Produktionsmaschinen die für Druckaufgaben eingesetzt werden, die eine gewisse Produktivität voraussetzen. Der Beruf des Siebdruckers erfordert eine dreijährige Berufsausbildung. Dabei lernt man nicht nur den Umgang mit den Maschinen kennen, sondern auch den verantwortungsvollen Einsatz der erforderlichen Hilfsmittel und Materialien. Der Siebdrucker ist ein Handwerksberuf und verlangt viel handwerkliches Geschick und Einfühlungsvermögen in die Wünsche und Vorstellungen des Kunden.

Alraun Siebdruckmaschine mit technischen Sicherheitsvorrichtungen
Siebdruckmaschine Alraun
Sicherheits- und Gesundheitsschutz beim Einsatz von Material und Hilfsmitteln im Siebdruck

Insbesondere der Umgang mit den Materialien und Gefahrstoffen ist ein wichtiges Thema beim Siebdruckverfahren. Nicht umsonst hat die Berufsgenossenschaft BG RTEM ein Merkblatt herausgegeben, das die Anforderungen des Arbeits-und Gesundheitsschutzes beim Siebdruck und im Umgang mit Gefahrstoffen und Materialien beschreibt, um allen Eventualitäten einer beruflichen Erkrankung und einer akuten Verletzungsgefahr entgegen zu wirken.

Das Merkblatt "Sicheres Arbeiten im Siebdruck" und viele weitere Informationen zur Arbeitssicherheit im Siebdruck finden Sie auf der Internetseite der Berufsgenossenschaft RTEM unter diesem Link.

ALRAUN Siebdruckmaschinen
Siebdruckmaschinen von Alraun sind sogenannte Körperdruckmaschinen, zum Bedrucken von Gegenständen und Produkten. Als solche unterliegen sie einem Sicherheitskonzept, das Verletzungsgefahren durch Unachtsamkeit oder Fehlbedienung verhindern soll. Das gilt insbesondere bei einem teil,- oder vollautomatisiertem Produktionsablauf, wo die Produktionsüberwachung und Arbeitssicherheit vom Maschinenbediener übernommen wird.